6. Wissenschaftliches Symposium

 
 

Spiritual Care uns Islam

 

Datum:  28. - 29. Oktober 2016

Ort:  Albertinen-Haus (Sellhopsweg 18 - 22 in 22459 Hamburg)


Das Miteinander von Muslimen, Angehörigen anderer Religionen und religionslosen Menschen wird in der Politik, in öffentlichen Debatten und im privaten Bereich derzeit viel diskutiert, oft mit hohem Engagement. Dabei spielt die kognitive und emotionale Bewertung von kulturellen und religiösen Verschiedenheiten eine große Rolle. Wer krank wird und sich vielleicht in ein Krankenhaus oder in eine Pflegeeinrichtung begeben muss, fühlt sich fremd, muss sich mit dem Leid der Seele und des Leibes auseinandersetzen. Wer sich zusätzlich sprachlich, kulturell, sozial oder religiös fremd fühlt, sucht nach Orientierung mitten in der eigenen krisenhaften Lebenssituation.
Mit der diesjährigen Jahrestagung der IGGS, gemein-sam veranstaltet mit der Albertinen-Akademie, stellen wir uns den besonderen Problemen muslimischer Patientinnen und Patienten und der sie betreuenden Behandlungsteams, aber auch den Chancen, die im interreligiösen und interkulturellen Dialog liegen. Spiritual Care ist seit seinen Anfängen ein überkonfessionelles, die Religionsgrenzen überschrei-tendes Konzept. Miteinander wollen wir die Ressourcen für die Begegnung mit muslimischen Patienten ausloten. Wir freuen uns daher auf das gemeinsame Lernen, Forschen und Diskutieren und laden Sie herzlich nach Hamburg ein.

Prof. Dr. Eckhard Frick sj (1. Vorsitzender der IGGS)

Pastor Dr. Stefan Stiegler (Vorstand Albertinen Diakoniewerk e.V.)

Satelliten-Workshop:

 

Freitag, 28. Oktober 2016

"Kommunikation mit muslimischen Patienten und Patientinnen" (Hadice Ayhan und Prof. Dr. Eckhard Frick sj)

 

Vorträge:

  • "Was ist kultur- und was ist religionsspezifisch in der Begegnung mit muslimischen Patienten?" (Dr. Ali Özgür Özdil)

  • "Der interreligiöse Lernort Krankenhaus" (Mag. Elisabeth Zissler)

  • "Seelsorge im Islam - am Beispiel der Krankenhausseelsorge" (Dr. Abdelmalek Hibaoui)

  • "Kulturelle und religiöse Besonderheiten im Umgang mit muslimischen Patienten" (Dr. Mustafa Yoldas)
  • "Spiritual Care und der christlich-muslimische Dialog" (Imam Abu Ahmed Yakobi)
  • IGGS-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler: "Die Betreuung Schwerkranker und Sterbender in Bayerischen Jüdischen Gemeinden heute" (Dr. Michael Petery)
 

"Schnelsener Herbstgespräch": Podium (mit Bischöfin Kirsten Fehrs, Dr. Mustafa Yoldas, Imam Abu Ahmed Yakobi und Prof. Dr. Eckhard Frick sj)

   Moderation: Pastor Dr. Stefan Stiegler

 

Limmud-Lehrhaus:

 
 
Samstag, 29. Oktober 2016
 
  • "Mit muslimischen Patienten sprechen" (Hadice Ayhan)
  • "Die ‘glad-sad-mad’-Methode" (Dr. Ali Özgür Özdil)

  • "Begegnung mit muslimischen Patienten: Krankheit und Leid als Strafe Gottes?" (Roberto Pera, M.A.)

  • "Interkulturelle Begegnung mit Flüchtlingen" (Mag. Elisabeth Zissler)

  • "Wo ist die Spiritualität lokalisiert im Körper?" (Prof. Dr. Arndt Büssing)

  • "Händeschütteln oder Umarmen? Eigene und kulturell fremde Körpersprache besser deuten und einbeziehen" (Pastorin Dr. Christina Kayales)
  • "Komplizierte Trauer – eine religiöse Diagnose?" (Dr. Dr. Isgard Ohls)
 

IGGS-Förderpreis 2016:

 
Petery Förderpreis kleiner
 
Der IGGS-Förderpreis 2016 dotiert mit einem Preisgeld von Euro 500,- wurde im Rahmen der Tagung verliehen an Herrn Dr. Michael Petery für seine Forschungs- und Dissertationsarbeit: "Die Betreuung Schwerkranker und Sterbender in Bayerischen Jüdischen Gemeinden heute". Wir gratulieren!